Projekte bis 2015

Projekte des CLUB DIALOG e.V. bis 2015

Viele interessante Projekte sind bereits abgelaufen, hier finden Sie eine kurze Auflistung unserer Projekte bis 2013.


Chronik der Integrationsarbeit 1988 - 2013

Mai 1988 – November 1988
Es hat sich eine Initiativgruppe gebildet mit dem Ziel, eine Interessenvertretung russischsprachiger Berliner und ihrer Familienangehörigen in Ost-Berlin zu gründen.

1988 - 1991
Vielfältige soziale, kulturelle und politische ehrenamtliche Aktivitäten in den letzten zwei Jahren der DDR und in der Wendezeit, die durch Selbstdefinition des nicht eingetragenen Vereins, Bedürfnisse und Interessen seiner Mitglieder bestimmt waren.

seit 1991…
Neue Aufgaben im Zusammenhang mit globalen Veränderungen in Europa und einer neuen Migrationswelle aus der Sowjetunion nach Deutschland. Beratung, Beratung, Beratung; Infoveranstaltungen und kulturelle Aktivitäten.


PROJEKTE IM BEREICH BERATUNG, KULTURELLE BILDUNG

1992-1993
erstes ABM-Projekt /Arbeitsamt-SPI /:
4 MitarbeiterInnen mit Aufgaben in der sozialen, psychologischen und
juristischen Beratung und Informationsvermittlung für Neueinwanderer

1994-2013
Projekt "Kommunikations-, Informations-, Beratungszentrum für Russischsprechende“ /Büro der Ausländerbeauftragten/:
- Soziale, psychologische und juristische Beratung für Russischsprachige
- Beratung für MO zu Fragen der Vereinsgründung;
- Infoveranstaltungen und Gespräche zu Politik, Kultur, Geschichte,
- Gesundheit und weitere soziale Themen in Deutsch und Russisch;
- Selbsthilfegruppen für Senioren und ehrenamtliche Klubs wie z.B. Frauenklub „Frauenblick“, Literaturstudio, Kulturuniversität…
- Kulturelle Bildung/Veranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, Autorenlesungen, Buchpräsentationen, Berlin-Exkursionen in Deutsch und Russisch;
- Beteiligung an Berliner Aktionen, Straßenfesten, am Karneval der Kulturen usw.
- Förderung der ehrenamtlichen Mitarbeit

1997-2000
Projekt „Kalina“ – Unterstützung osteuropäischer Frauen in Krisensituationen /Finanzierung: BAMF/


KINDER-, JUGEND- UND FAMILIENBEREICH

seit 1994…
Schalasch-Mitte Interkulturelles Jugend- und Familienzentrum
/1994-97 BAMF-Projektfinanzierung, seit 1998 - Jugendamt des BA Berlin-Mitte und laufende Mittelakquise für ergänzende und neue Angebote/
Eine Bildungs- und Freizeiteinrichtung (Fin. nach §11 KJHG)
- Kreativschule für die Kleinen ab 2,5 Jahren und Ihre Eltern
- Schach-, Tanz-, Kunst-, Bewegungs- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche;
- Nachhilfe in Mathe, Physik, Deutsch, Russisch
- Jugend-Café, Näh- und Kreativwerkstatt,
- Gruppenfahrten und Internationaler Jugendaustausch;
- Kreativangebote für Kitas und Schulen;
- Klub der Intellektuellen „Was? Wo? Wann?“
- Ausbildungs- und Berufsberatung / Coaching für Jugendliche im Rahmen der Arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit (Fin. nach §13.1KJHG)

seit 2005…
College für Kinder und Eltern /Elternbeiträge und Eigenmittel/
- Kreatives Lernen mit Spiel und Spaß für Kinder ab 2,5 Jahren
- Bilinguale Vorbereitung auf die Schule für Kinder und Eltern
- Unterstützung der SchülerInnen und ihrer Eltern bei allen schulischen Problemen und allen Fragen der bilingualen Erziehung.

Elternakademie /Elternbeiträge und Eigenmittel/
- Bildungsveranstaltungen,
- Diskussionen und Familienberatung,
- Eltern-Café
- Kurse „Starke Eltern – starke Kinder“ in Russisch und Deutsch – eine Seminarreihe zur Unterstützung der Eltern bei Erziehungsproblemen sowie zur Erprobung eigener pädagogischer Ansätze. /Beiträge der TeilnehmerInnen/

2000-2013
Schalasch- Ost Interkulturelles Kinder-, Jugend- und Familienzentrum
/Eigenmittel / laufende Akquise von Projektmitteln/
Eine offene, im Rahmen des “Gut drauf“-Programms des BZfgA zertifizierte Einrichtung mit:
- Fahrradwerkstatt und Fahrradverleih, Skaterbahn, Volleyballplatz, Tischtennis
- Angeboten wie Nachhilfe in Mathe und Deutsch, Kreativwerkstatt mit Musik-Mal- und Bewegungsunterricht
- Elternberatung und Elterncafé/Familienklub
- Projekttagen für Kitas und Schulen

Ehrenamtliche Klubs:
- Anglerklub - berlinweit mit über 500 Mitgliedern
- Touristikklub - berlinweit mit ca. 300 Mitgliedern generationenübergreifend

College für Kinder und Eltern
- Kreatives Lernen mit Spiel und Spaß, bilinguale Vorbereitung der Vorschulkinder und ihrer Eltern auf die Schule.


BERUFSORIENTIERUNGS- UND BILDUNGSBEREICH

seit 1993… Sprachkurse für verschiedene Zielgruppen (Deutsch, Englisch, Russisch)
seit 1996… div. PC-Kurse für verschiedene Zielgruppen

1-jährige Berufsorientierungskurse für Jugendliche mit 40 Unterrichtsstunden/Woche und dreimonatigen Praktika für je 20 TeilnehmerInnen
in Kooperation mit Comhard GmbH

1996-97 Berufsorientierungskurs für jugendliche Aussiedler Garantiefond
1998-99 Berufsorientierung im Multimediabereich ESF+ Land Berlin
1999-00 Berufsorientierung für kaufmännische Berufe ESF+ Land Berlin
1999-00 Berufsorientierung im Multimediabereich ESF+ Land Berlin
1999-00 "Modemix" Berufsorientierungskurs für Mädchen,
ein Modellprojekt ESF+ Land Berlin

TN insgesamt - 96


1- jährige Qualifizierung für arbeitslose Jugendliche im Rahmen des "Jump"- Programms mit Ausbildung und Arbeit im handwerklichen Bereich: 40 Stunden/ Woche für je 15 TeilnehmerInnen

1998-99 „Zukunftswerkstatt für junge Leute"
1999-00 „Großraum Werkstatt I“
1999-00 „Großraum Werkstatt II“

TN insgesamt – 43


2000-2003
Integrationscollege für Jugendliche und Erwachsene /ESF-Mittel/
in Kooperation mit Comhard GmbH
- Beratung, Profiling, individuelles Unterrichtsprogramm und –plan,
- modular aufgebauter PC-gestützter Unterricht in Grundfächern,
Berufsorientierung, (Fach)Sprache(n), Abschlusspräsentation,
- weitere Vermittlung in Ausbildung, Umqualifizierung oder Arbeit

TN insgesamt - 60


2001 - 2003
"Fahrplan Integration", Modellprojekt / ESF und Landesmittel /
- Profiling, Beratung, individuelles Unterrichtsprogramm
- modular aufgebauter Unterricht in Grundlagenfächern
- anschließende Berufsorientierungskurse in IT- und kaufmännischen Berufen mit Praktika,
- anschließende Vermittlung in Ausbildung.
- Anwendung der neuen methodischen Ansätze – unter anderem Mentoring,
Gruppen mit Beteiligung von Jugendlichen und Erwachsenen,
PC-gestütztes Selbststudium.

TN insgesamt – 271


2005 - 2008
„Fahrplan Berufliche Integration“ /BMAS, Bundesagentur für Arbeit/
Teilprojekt der Equal-Entwicklungspartnerschaft „Kumulus plus“ im Rahmen des bundesweiten IQ-Netzwerks mit Beratung, Qualifizierungsangeboten und Weitervermittlung

TN insgesamt - 912


2008 - 2011
„Fahrplan Berufliche Integration“ /BMAS, Bundesagentur für Arbeit, Land Berlin/
Teilprojekt im Netzwerk „Kompetenz-Zentrum Kumulus-Plus: Beratungs- und Informationsnetzwerk Berlin – Mecklenburg-Vorpommern“

TN insgesamt -1020


seit 2012…
„Fahrplan Anerkennung beruflicher Abschlüsse“
Ein Teilprojekt im IQ-Netzwerk Berlin
- Beratung und Informationen zu Ablauf, Kosten, Dauer des Verfahrens,
- Coaching während des Anerkennungsverfahrens und bei Bedarf Unterstützung bei weiteren Schritten

TN insgesamt - 417


2006-2012
Kurse zur Verbesserung der Ausbildungschancen für
Jugendliche mit Migrationshintergrund im Rahmen des Berliner Förderprogramms „Ausbildung im Sicht“

TN insgesamt – ca. 450


seit 2009…
Integrationskurse / BAMF/

TN insgesamt – ca.140


FREIWILLIGENBEREICH

2010-2011
Beteiligung am Modellprojekt „MO als Träger von Freiwilligendiensten“ / Finanziert von BMFSFJ /
Im Rahmen des Projekts hat sich Club Dialog e.V. qualifiziert und wurde als Träger von FSJ anerkannt.

seit 2011…
Das FSJ im Club Dialog
Z.Zt. betreut das FSJ-Team 80 junge Menschen, die sich für das FSJ in sozialen Einrichtungen entschieden haben. Die Beteiligung der Jugendlichen mit Migrationshintergrund liegt bei uns bei 50-60% und damit wesentlich höher als im Bundesdurchschnitt (ca. 8%)

2011-2014
„Migrantenorganisationen als Träger von Freiwilligendiensten“
Ein Kooperationsprojekt mit VIA Berlin-Brandenburg und Migrationsrat Berlin-Brandenburg
/ EIF-BAMF, BAMF, Land Berlin /
Das Projekt bietet Beratung und Infoveranstaltungen für Migrantenorganisationen zu den Themen Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienste an und unterstützt sie mit Rat und Tat beim Vorhaben, Einsatzstelle für Freiwillige oder Träger des FSJ zu werden. ProjektmitarbeiterInnen beraten in Deutsch, Russisch, Polnisch, Englisch. Es werden Infoveranstaltungen für Schulen und Bildungsstätten mit hohem Anteil Jugendlicher mit Migrationshintergrund angeboten.

Archiv „Migrantenorganisationen als Träger von Freiwilligendiensten“
_____________________________________________________
Rot markiert sind laufende Integrationsangebote, schwarz - Angebote, die der Verein
auf die Dauer nicht erhalten oder nur im Rahmen zeitbegrenzter Projekte anbieten konnte.


Unter bestimmten Voraussetzungen und bei Interesse können einige Projekte wiederaufgenommen werden.

Club Dialog e.V.

Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin-Mitte
Tel.: +49 (0) 30/20 44 859
Fax: +49 (0) 30/20 44 610

E-Mail: info@club-dialog.de

S-Bahn: Friedrichstraße
U6 Französische Straße
U2 Stadtmitte

Öffnungszeiten des Büros:
Di-Fr, 10:00-18:00

Partner und Unterstützer

partner.jpg

Newsletter

hier können Sie unseren Newsletter abonnieren

Wir suchen...

Sie finden uns auch auf...

Unsere Projekte werden gefördert von...

logo-eu-foerdert-farbig-jpg.jpg